AUF RECHNUNG BESTELLEN

VERSAND PAUSCHAL Euro 1,90

Mura op. 16 - Schmid, Erich • Flöte, Violine und Violoncello Noten

Schmid, Erich | Kleines Trio für Flöte, Geige und Cello | Vorwort • Biographie • »Mura« op. 16 • I. Allegro moderato (Alla marcia) • II. Sehr langsam • III. Scherzo (Nicht rasch) • IV. Allegretto (Berceuse) • u.a.

90,00 € *

Wir sind ab dem 01.01.2022 wieder erreichbar

  • Artikel-Nr.: BB3555
  • EAN: 9783793142522
  • Verlag: Bote & Bock
Schmid, Erich Mura op. 16 Kleines Trio für Flöte, Geige und Cello Partitur und Stimmen Erstausgabe Flöte, Violine und Violoncello Vorwort • Biographie • »Mura« op. 16 • I. Allegro moderato (Alla marcia) • II. Sehr langsam • III. Scherzo (Nicht rasch) • IV. Allegretto... mehr

Schmid, Erich Mura op. 16
Kleines Trio für Flöte, Geige und Cello Partitur und Stimmen Erstausgabe

Flöte, Violine und Violoncello

Vorwort • Biographie • »Mura« op. 16 • I. Allegro moderato (Alla marcia) • II. Sehr langsam • III. Scherzo (Nicht rasch) • IV. Allegretto (Berceuse) • u.a.

Erich Schmid (1907 – 2000) setzte sich als Orchesterdirigent, Chorleiter und Hochschullehrer für Uraufführungen und Radioübertragung zeitgenössischer Musik in der Schweiz ein. Er selbst studierte unter anderem bei Bernhard Sekles, dann bei Arnold Schönberg und folgte in seinen Kompositionen der Ästhetik der Neue Wiener Schule. Die historisch-kritische Erich Schmid Edition veröffentlicht zum ersten Mal alle sechzehn mit Opuszahlen versehenen Werke sowie drei zusätzliche Klavierwerke.Das „kleine Trio für Flöte, Geige und Cello“ Mura von 1955 ist das letzte seiner Werke; die Leitung des Tonhalle-Orchesters Zürich, die Schmid seit 1949 innehatte, stand für ihn im Widerstreit zur kompositorischen Arbeit. Mura ist abgestimmt auf das spieltechnische Niveau seiner damals 18, 15 und 12 Jahre alten Kinder, denen er das Stück widmete. In erster Linie eine Komposition für den privaten Gebrauch, ‚autorisierte‘ Schmid sie aber mit einer Opuszahl. Relativ leicht spielbar, ermöglichen die fünf kurzen Sätze unstudierten Musizierenden die Begegnung mit freier Tonalität bzw. in Falle des Scherzos, das eingerahmt von zwei langsamen und zwei schnellen Sätzen die Mitte der divertimentoartigen Großform bildet, mit Zwölftönigkeit.

Noten: Flöte, Violine und Violoncello | | op. 16Kompositionsjahr: 1955

Niveau: 3 | (1 - sehr einfach, 2 - einfach, 3 – mittel, 4 – fortgeschritten, 5 – schwer)

Autor: Eggenschwiler, Iris - 88 Seiten - Verlag: Bote & Bock - 2021


Die Titel
Vorwort
Biographie
»Mura« op. 16
I. Allegro moderato (Alla marcia)
II. Sehr langsam
III. Scherzo (Nicht rasch)
IV. Allegretto (Berceuse)
V. Allegro 30
Werkgeschichte
Faksimile
Kritischer Bericht
Neue Artikel aus der Kategorie
  • Potes Suite for Flute and Guitar • Flöte und Gitarre

    Potes Suite for Flute and Guitar • Flöte und Gitarre

    Larry Hammet_Miranda Arana | La Viorna • Rio Quiviesa • Monasterio de Santo Toribio • Retratos de Potes

    31,05 € *

  • Celtic Trio • Flötentrio

    Celtic Trio • Flötentrio

    Edward Swan Hennessy

    16,70 € *

  • Sussex Suite • 2 Flöten

    Sussex Suite • 2 Flöten

    Alexandra Lehmann

    13,95 € *

  • Six Ayres • Flute, Oboe and Clarinet

    Six Ayres • Flute, Oboe and Clarinet

    William Lawes

    13,95 € *

  • Six Ayres • Flötentrio

    Six Ayres • Flötentrio

    William Lawes

    13,95 € *

  • 6 Trios Op. 4 • Flute, Oboe and Clarinet

    6 Trios Op. 4 • Flute, Oboe and Clarinet

    Julius Weissenborn

    25,05 € *

  • Insectum • Flute, Oboe, Clarinet and Bassoon

    Insectum • Flute, Oboe, Clarinet and Bassoon

    Phil Rawle

    19,50 € *

|548|14|275||